AGB

Martina Kroh übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden während der Betreuung bzw. Ausführung des Hundes. Für den betreuten Hund besteht eine Hunde-Haftpflichtversicherung über den Tierhalter. Der Transport erfolgt gesichert und ordnungsgemäß. Es wird ausdrücklich festgehalten, dass für Schäden am Hund durch einen Verkehrsunfall keine Haftung übernommen wird. Sämtliche das Tier betreffende Kosten übernimmt der Hundehalter.

Nach der Erteilung eines Auftrages ist der Betrag sofort, spätestens jedoch zum Monatsende fällig. Storniert der Hundehalter einen Termin kurzfristig, weniger als 24 Stunden, wird dieser verrechnet, außer das Tier erkrankt akut.

Der Hund darf nicht gefährlich sein. Es darf bisher zu keinen schwerwiegenden Vorfällen gekommen sein, die der Ordnungsbehörde mitgeteilt werden musste. Das Tier ist bei Übergabe gesund, entwurmt und nachweislich geimpft. Bitte untersuchen sie Ihren Hund regelmäßig auf Parasiten und melden Sie mir Durchfall oder ansteckende Krankheiten, welche der Tierarzt ggf. auch nach einer Gassi-Runde feststellt.

Sollte das Tier im Betreuungszeitraum erkranken oder verletzt werden, wird nach Rücksprache mit dem Hundehalter der betreuende Tierarzt oder bei Nicht-Erreichbarkeit, Tierarzt Dr. Peter Theuerl in Natters eingeschaltet. Evtl. Kosten trägt ausschließlich der Tierhalter.

Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Jegliche Änderung, Ergänzung oder die teilweise oder die gesamte Aufhebung des Vertrages ebenso wie Änderungen dieser Klausel bedürfen der Schriftform.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen nichtig oder unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.